Willkommen auf der Website des UHC Jung. Stammheim
Willkommen auf der Website des UHC Jung. Stammheim
UHC Wyland – UHC Wängi 3:4 PDF Drucken
Spielberichte Herren 1
Geschrieben von: Martin Zeller   
Montag, den 05. Dezember 2016 um 13:14 Uhr

Winterthur, 04.12.2016. Nach einer schwachen Vorrunde, aber motiviert durch den Sieg von letzter Woche, wollte sich der UHC Wyland diesen Sonntag in Winterthur gegen den direkt vor ihnen platzierten UHC Wängi aus der Abstiegszone entfernen.


Das Spiel begann wie gewünscht und Wyland führte bereits nach 4 Minuten, durch Treffer von Külling und Zeller, 2:1. Danach kam Wängi immer besser ins Spiel und glich noch vor der 1. Pause zum 2:2 aus. Im 2. Drittel konnten die Thurgauer 2 weitere Treffer erzielen; bei Wyland passte leider wenig zusammen. Zu kompliziert wurde gespielt und die wenigen Abschlüsse verfehlten das Ziel oder wurden geblockt. Dieses Spiel wollte der UHC Wyland unbedingt gewinnen und so reduzierte Spielertrainer Moser fürs letzte Drittel von 3 auf 2 Blöcke. Durch diese Massnahme konnte mehr Druck erzeugt werden, leider fehlte auch im letzten Abschnitt die Genauigkeit und das Spiel entwickelte sich zu einem von beiden Seiten sehr hart geführten Kampf. 3 Minuten vor Schluss konnte Lowiner mit einem Weitschuss auf 3:4 verkürzen. Danach versuchten die Weinländer ohne Torhüter dafür mit einen sechsten Feldspieler sich noch in die Verlängerung zu retten, aber trotz einigen guten Möglichkeiten wollte der Ball nicht ins Tor. Trotz dieser weiteren Niederlage liessen die Weinländer den Kopf nicht hängen und wollen sich am 17. Dezember mit einem Sieg im appenzellischen Heiden ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk machen.

 
Endlich wieder 3 Punkte PDF Drucken
Spielberichte Herren 1
Geschrieben von: Michael Lowiner   
Montag, den 28. November 2016 um 13:19 Uhr

Schaffhausen, 27.11.2016. Den Anschluss nicht verlieren, so hiess die Devise vor dem gestrigen Match in Schaffhausen gegen das Schlusslicht Floorball Heiden. Das dies keine leichte Aufgabe wird war allen klar. Floorball Heiden, obwohl auf dem letzten Platz, ist keinesfalls eine schwache oder ungefährliche Mannschaft. Es ist eher erstaunlich, dass sie den letzten Platz belegen. Sie haben sehr flinke und lauffreudige Flügelspieler und fallen immer wieder mit gefährlichen Kontern auf.

Die Vorbereitung des UHC Wyland war wie schon so oft diese Saison nicht optimal. Viele Spieler waren oder sind immer noch angeschlagen. Trotzdem erwischten Sie den besseren Start und wirkten aktiver in den ersten Minuten. Dank diesem guten Start gingen Sie schnell mit 3:0 in Führung. Mit der Zeit erwachten aber auch die Appenzeller und fanden dadurch besser ins Spiel. Bis zur ersten Pause liess der Torhüter der Weinländer, Alain Basler, jedoch keinen Treffer zu. Auch im zweiten Abschnitt wirkten die Appenzeller irgendwie präsenter. Nicht unverdient kamen sie infolgedessen zu ihrem ersten Treffer. Immer wieder wurde es gefährlich vor dem Weinländer Tor. Nicht zu Letzt auch, weil die Spieler vom UHC Wyland immer wieder unkonzentrierte und unsichere Phasen im Spiel hatten. Diese Phasen konnte Floorball Heiden jedoch zu wenig konsequent ausnützen. Ganz im Gegenteil zu ihrem Gegner. Die Weinländer bewiesen Kälte vor dem Tor und erhöhten den Score laufend. Genau diese Kälte fehlte in den letzten Partien schmerzlich.

Das zweite und dritte Drittel verliefen sehr ähnlich. Die Appenzeller bewiesen Moral und gaben nie auf. Schlussendlich fielen noch einige Tor auf beiden Seiten, wobei der UHC Wyland den Drei-Tore-Vorsprung über das ganze Spiel halten konnten. Schlussresultat 8:5 aus Sicht der Weinländer. Fazit: Ein ganz wichtiger Sieg für den UHC Wyland. Die Hinrunde ist nun vorbei und man liegt auf dem zweitletzten Tabellenplatz. Da ist sicherlich noch Luft nach oben. Viele Spiele gab man unnötig aus der Hand, nur selten war der Gegner klar stärker. Nun haben die Weinländer noch die ganze Rückrunde Zeit um auf Punkte Jagd zu gehen. Sind wir gespannt wie die Ausbeute aussehen wird.

 
Überzeugender Auftrtitt der U21 PDF Drucken
News
Geschrieben von: Florian Aeberhardt   
Montag, den 21. November 2016 um 22:03 Uhr

Die 3. Runde fand für die U21 in Meilen statt. Im ersten Spiel stand der UHC Wyland dem UHC Elch gegenüber. Trotz einigen verletzungsbedingten Absenzen konnten die Weinländer mit einem furiosen Blitzstart gleich mit 1:0 in Führung gehen. Der UHC vermochte zu überzeugen und konnte auf 3:0 erhöhen. Elch gelang ein Treffer, doch sonst war der Torhüter der Weinländer immer zur Stelle. Zwei weitere Tore besiegelten den Endstand von 5:1 zu Gunsten des UHC Wyland.

Nach diesem erfreulichen Sieg musste das Team im zweiten Spiel nun gegen die Heimmannschaft UHC Lions Meilen antreten. Man war sich schon im Vorfeld über die Qualitäten der Lions Meilen bewusst und hatte deshalb bereits im Training ihre Taktik genau angeschaut. Obwohl Wyland gegen den Tabellenführenden als die schwächere Mannschaft galt, entwickelte sich ein attraktives und umkämpftes Spiel. Oft spielten die beiden Teams auf Augenhöhe. Doch ein paar wenige Unkonzentriertheiten der Weinländer wurden von Meilen eiskalt ausgenutzt. Zur Pause lagen sie mit zwei Toren in Führung. Nach der Pause gelang Wyland der Anschlusstreffer, doch zu mehr reichte es nicht. Stattdessen konnte Meilen noch zwei weitere Tore erzielen, was zum 4:1 Endstand führte.

Trotz der Niederlage konnte der UHC Wyland mit dem Erreichten zufrieden sein. Die U21 überzeugte mit Einsatz und einem motivierten Auftreten als Mannschaft.

 
Niederlage gegen Dietlikon PDF Drucken
Spielberichte Herren 1
Geschrieben von: Michel Neidhardt   
Sonntag, den 13. November 2016 um 21:48 Uhr

Stammheim, 13.11.2016. Der Gegner beim zweiten Heimspiel dieser Saison hiess UHC Dietlikon.
Man hat bereits mehrmals gegeneinander gespielt und der UHC Wyland konnte stets gute Resultate in dieser Begegnung erzielen. Obwohl man sich im Training intensiv mit Dietlikons Spielweise auseinander gesetzt hat, wurde man in den ersten Minuten auf dem falschen Fuss erwischt. Die Dietliker nutzten den müden Start der Wyländer und konnten früh mit 0:3 in Führung gehen. Nach 10 Minuten im ersten Drittel konnte man das Spiel aber wieder stabilisieren und mit einem Distanztreffer von Florian Kaul auf einen 2 Tore Rückstand zum 1:3 verkürzen.

Im zweiten Drittel trat der UHC Wyland mit mehr Selbstvertrauen auf und man konnte den Gegner konsequenter in deren Hälfte drängen. Mit mehr Power als im ersten Drittel war man in der Lage, das Spiel zum 3:3 ausgleichen. Auf den darauffolgenden 3:4 Rückstand konnte man sehr gut reagieren und die Mannschaften gingen mit einem 4:4 in die zweite Drittelspause. Das letzte Drittel war geprägt von viel Kampf, Einsatz und Strafen auf beiden Seiten. Es war ein Kopf an Kopf Rennen beider Mannschaften in welchem UHC Dietlikon nach der ersten Hälfte des letzten Drittels mit 5:6 in Führung gehen konnte. Trotz toller Fanunterstützung und viel Druck den man auf dem Feld ausüben konnte, war der UHC Wyland nicht in der Lage sich in die Verlängerung zu retten.

 
UHC BS Embrach vs UHC Wyland 7:4 PDF Drucken
Spielberichte Herren 1
Geschrieben von: Hannes Moser   
Samstag, den 05. November 2016 um 12:03 Uhr

Obwohl die Vorbereitung auf das Spiel gegen den momentanen Leader der Gruppe UHC BS Embrach denkbar schlecht begann, Huber hatte eine Panne und schaffte es mitsamt Trikots und Ausrüstung gerade noch auf Spielbeginn nach Gossau , fand Wyland besser ins Spiel und konnte dank eines Abstaubers von Moser bereits nach einigen Minuten 0:1 in Führung gehen. Der frühe Vorsprung zeigte im weiteren Spielverlauf jedoch nicht die erhoffte positive Wirkung auf das Weinländer Spiel und so musste man sich aufgrund mangelndem Defensivverhaltens, vor allem im Slot, sowie einem generell  lethargischen Spiels am Ende des ersten Drittels mit 3:1 geschlagen geben.

Im zweiten wollte man reagieren, resultatmässig kam man jedoch nicht vom Fleck. Nach dem 4:1 durch Embrach konnte Wyland durch Maurer auf 4:2 reagieren, um dann nur kurze Zeit später erneut mit drei Toren in Rückstand zu geraten. Kurz vor Drittels Ende verkürzte Huber wiederum auf 5:3.    

Wenn in diesem Spiel noch ein Sieg resultieren sollte, so musste im dritten Drittel Defensiv eine bessere Leistung gezeigt und offensive die vereinzelten grossen Abschlusschancen konsequent genutzt werden.  Leider Beginn der Start ins letzte Dritte denkbar schlecht. Lowiner und Moser hatten Verständigungsschwierigkeiten und so konnte Embrach aus einem bereits sicher geglaubten Ball im Slot volley abstauben.  Daraufhin konnte Wyland nicht mehr reagieren und hatte ausser ein wenig Resultats Kosmetik kurz vor Schluss durch Lowiner (in Überzahl) dem zwischenzeitlichen siebten  Treffer von Embrach nichts mehr entgegenzusetzen. 

 

 
Aus UHC Jungschi Stammheim wird UHC Wyland Stammheim Andelfingen PDF Drucken
News
Geschrieben von: Philipp Brunner   
Donnerstag, den 26. Mai 2016 um 16:53 Uhr

Ab der kommenden Saison 2016/17 wird der UHC Jungschi Stammheim neu unter dem Namen UHC Wyland Stammheim Andelfingen (kurz UHC Wyland) auftreten. Die Mitgliederversammlung hat einer Namensänderung anfangs Jahr zugestimmt. Der Sitz des Vereins bleibt weiterhin in Oberstammheim. Mit unserem langjährigen Partnerverein Floorball Wyland aus Henggart möchten wir die vorhandenen Synergien in der Juniorenförderung besser nutzen. Die Juniorenabteilungen (U11, U13 und U16) aus Henggart werden mit derjenigen von Stammheim zusammengeschlossen und es entsteht eine regionale Juniorenabteilung, die Trainings für Kinder bis zum 16. Lebensjahr in Stammheim und Henggart anbietet.


Mit dieser Zusammenarbeit möchten wir junge Talente aus dem Weinland fördern und diese auch später in unsere Aktivmannschaften integrieren. Aus diesem Grund werden wir ab kommender Saison erstmals mit einer Junioren U21 Grossfeldmannschaft an der swiss unihockey Meisterschaft teilnehmen. Mit Stefan Mauer konnten wir einen erfahrenen Trainer gewinnen. Er wird das U21 Team nach seinem Auslandaufenthalt übernehmen und auf die kommende Saison vorbereiten. Mit diesen Schritten ist der Grundstein gelegt um auch zukünftig der führende Grossfeldverein im Weinland zu sein.

Den neuen Namen werden wir nächstes Jahr zusammen mit dem 20 jährigen Jubiläum "Unihockey in Stammheim" ausgiebig feiern.

Philipp Brunner Vorstand UHC Wyland

 
Zwei knappe Spiele PDF Drucken
News
Geschrieben von: Christoph Earle   
Montag, den 24. Oktober 2016 um 20:26 Uhr

Trotz dezimiertem Kader reiste ein motivierter UHC nach Dübendorf. Im ersten Spiel gegen die Powermäuse Brugg testete man viel Neues das man bis jetzt nur im Training praktiziert hatte. Es war ein ausgeglichenes und faires Spiel, beide Teams hatten ihre Chancen. Leider hat sich Matthias Arnold verletzt. Kurz vor Schluss stand es 2:2, beide Teams drückten auf den Sieg mit dem besseren Ende für die Powermäuse.
Schlusstand UHC Wyland 2:3 Powermäuse Brugg

Zwischen den Matches durften wir ein super feines Mittagessen bei Andi Horvath geniessen.
Danke Andi!

Im Zweiten Spiel trafen wir auf unseren Testspielgegner Schaffhausen. Durch den vollen Magen haben wir den Start ein bisschen verschlafen. Trotzdem stand es zur Hälfte 2:0 für Wyland. In der zweiten Hälfte kamen die Schaffhauser aggressiver, nach einem dummen Fehler verkürzten die Schaffhauser auf 1:2. Danach ging es ausgeglichen weiter der UHC erspielte sich Chancen doch die Schüsse wollten nicht rein. In der letzten Minute schossen die Schaffhauser ohne Torhüter den Ausgleichstreffer. Darauf konnte der UHC nicht mehr reagieren.
Schlusstand UHC Wyland 2:2 Kadetten Schaffhausen

Fazit: Der UHC hat zwei starke Spiele gezeigt. Durch zwei späte Gegentore verschenkte man
2 Punkte. Trotz dieser enttäuschenden Schlussbilanz kann man sagen man hat, besonders im ersten Spiel sehr viel dazu gelernt. Und so hoffen wir dass in Zukunft das nötige Quäntchen Glück auf der Seite des UHC Wyland ist.

 
free pokereverest poker revie